So ist es eben

Hallo meine lieben, wie viel Schmerz kann ein Mensch ertragen? Ich denke mal wieder so dunkel so falsch. Dabei läuft alles gut. Es gibt nichts was mich stört. Ich müsste zufrieden sein, aber das bin ich nicht. Mir gehen verschiedene Möglichkeiten die ich tun könnte durch den Kopf. Das ist nicht gut. Ich Freunde mich aber zunehmend an einen neuen Gedanken an. Aufgeweichte blaue Haut die voller Wasser gesogen ist. Klar es wird richtig stark riechen und der jmd der es findet bekommt einen Schock. Aber mich hat es erlöst. Ich will einfach nicht mehr. NIEMAND versteht das. Der druck den ich täglich ertragen muss ist unerträglich. Fliegen ist da eine angenehme alternative. Gegen die Qualen die ich fast täglich ertragen muss ist der Gedanke an den überlebens Kampf im Wasser eine Wohltat. Ich bin immer noch betrübt darüber das ich im Wohnzimmer gerettet wurde. Jetzt warte ich auf einen schweren Unfall. Kann mich nicht jetzt ein Bus überfahren. Ich kann einfach nicht mehr. Es macht auch keinen Sinn mehr. Der Unterschied ist kaum von Bedeutung ob ich lebe oder aufhören würde zu existieren. Ich hab einfach keinen Mut mehr.

Advertisements

Anders als sonst

Aufreger des Tages hab heute von unterschiedlichen stellen gesagt bekommen das ich mich heute anders verhalten würde als sonst. Eine Person die das gesagt hat kann man wegschmeißen. Jeder weiß wen ich meine. Eine gute Bekannte sagt das ich seltsam bin und ein Freund sagt ich verhalte mich anders. Ich reg mich darüber auf. Nicht weil man mir das sagt nein das ist mir eigentlich egal. An der sache regt mich nur auf das mir niemand sagen konnte was heute anders an meinem verhalten ist. Keiner konnte sagen ob es positiv oder eher negativ war. Das treibt mich noch in den Wahnsinn. Aber es muss ja was anders gewesen sein, sonst hätte es ja nur eine Person gesagt. Mich macht das ganze sehr stutzig. So weiß ich nicht ob ich mich zum besseren verändere oder zum schlechteren. So bekomme ich auch nicht raus was ich heute anders gemacht habe. Das regt mich auf.

Es ist ein Gefühl als lebe ich in Zeitlupe

Hey seit einiger Zeit bin ich nicht mehr nur für mich verantwortlich, Boone ist in mein Leben gezogen. Trotzdem fühle ich mich als lebe ich in Zeitlupe. Ich will einfach nicht mehr. Ich will endlich ein Ende. Am 28.6 hätte ich sterben sollen. So ist leider nur ein Teil von mir gestorben. Man musste mich unbedingt retten. Dabei wollte ich nicht gerettet werden. Boone soll mir jetzt helfen.

image

Er gibt mir sehr viel. Aber meine Gedanken ziehen mich im Moment nur noch tiefer runter. Das Leben treibt so schnell an mir vorbei und ich komme nicht mehr mit. Ich will nur zurück zu dem Punkt wo alles noch normal war. Wo ich noch ich selbst sein konnte. Aber jetzt bin ich das, ich kann hier nicht mehr raus. Ich bin nur noch ein Schatten meiner selbst. Kann nicht jemand mein leben anhalten damit es genau so langsam ist wie ich?

Du weißt das du gemeint bist :)

Liebe ist, wenn ein Leben ohne den anderen unvorstellbar ist. Wenn man das was man im Herzen fühlt nicht mit Worten ausdrücken kann. Warum machst du mich so unheimlich glücklich? Ich kann kaum ausdrücken was ich fühle wenn ich dich nur sehe. Es ist ein prickeln was mich von innen heraus überkommt. Weiß du ich liebe dich. 🙂  Jetzt weiß ich warum ich weiter mache, wegen dir. Dafür will ich dir danken. Du machst mir Mut und das ist schön. Warum nur hab ich solche Angst das ich mich wo anders verstecke? Warum melde ich mich nicht bei dir? Ich hab dich nicht verdient. Trotzdem schreit mein Herz nach dir. Ich liebe dich 🙂 Nimm es mir nicht übel das ich mich vor dir verstecke. Xoxoxo c

Vielleicht lieber morgen

Nunja ich bin zur selben Zeit ziemlich glücklich und zu tiefst traurig. Es gibt da draußen jmd der auf mich wartet. Ich bin aber noch nicht so weit. Vielleicht lieber morgen oder doch lieber heute. Es fühlt sich so schrecklich an und doch bin ich glücklich. Es gibt keinerlei Anzeichen für eine Desintegration. Trotzdem würde ich alles dafür geben wenn ich jetzt sterben würde. Ich hasse es. Fühlen andere Menschen auch so? Es macht mich verrückt das ich zur selben Zeit unheimlich glücklich und zu Tode betrübt bin. Ich will gerade soo viel trotzdem bewege ich mich nicht. Weißt du wo meine Gedanken sind? Ja genau eine kleine Dose randvoll mit Tabletten da sind meine Gedanken. Knapp 240 Tabletten ich kenne jedes einzelne Mittel was drin enthalten ist 7 verschiedenen Sorten. Die Dose ist nur zu weit weg. Mein Körper zitiert vor Erregung wenn ich an die Dose denke. Das Schicksal hat am Sonntag versucht meine Gebete zu hören. Leider wurde ich gerettet. Ich wollte nicht gerettet werden. Ich hätte frei sein können leider erinnere ich mich nicht. Vielleicht ist es ja morgen vorbei. Ich denke nicht, dass die Ärzte mich sterben lassen. Die knapp 240 Tabletten würden es tun. Ich habe keine Hoffnung mehr. Ich sollte es positiv sehen. Hier hab ich keinen Psycho Terror. Niemand schließlich mich aus und keiner kritisiert alles was ich mache und das noch nicht mal konstruktiv. Eine ganze Woche Ruhe. Mir graut es schon vor der nächsten Woche mit dem Terror. Tja das schlimmste ist das niemand was unternimmt. Die nächste Unternehmung von mir ist schon geplant.
Xoxo c

Frau K.

ich vermisse dich. Wie konntest du das tun? Warum nur? Es ging dir viel besser. Du warst auf einem guten weg. Ich will nur das du weißt ich hab dich lieb. Jetzt bin ich auf immer Unvollständig. Wer bewegt mich den jetzt? Wer berührt mich jetzt von innen so wie du es getan hast? Ich kann es verstehen, aber ich kann nicht verstehen das ich dir soo egal war. Du hast immer gesagt du weißt nicht was du hast, bis du es wirklich vermisst. Mir bleibt nichts anderes übrig als dich zu vermissen. Ich würde alles dafür geben wenn du jetzt hier wärst. Warum hast du mich zurück gelassen? Warum verlangst du von mir das ich ohne Dich weiter machen muss? Konntest du mich nicht mitnehmen?
Meine Gedanken sind bei dir egal wo du jetzt bist. xoxo

Der mobber 2011 hat es angefangen

Wie soll es weiter gehen? Am liebsten würde ich jetzt gerne schlafen und nie mehr aufwachen. Ich bin es so leid zu kämpfen. Der lügende mobber wird wohl gewinnen. Mir hört man ja nicht zu. Warum auch? Ich bin doch das nichts. Warum ist der mobber so hässlich zu mir? Warum hasst er mich so sehr? Aber er hat es geschafft jetzt hasse ich mich auch. Ich hab gekämpft doch was hat es gebracht? Nichts hat es gebracht ich habe einen sadistischen Chef der es liebt wenn ich leide. Er lässt mich immer wieder mit dem mobber alleine. Der mobber ist sein Liebling und ich, ich bin das nichts. Mich wollen sie loswerden. Sie würden mich am liebsten wie ein Krebsgeschwür wegschneiden. So das ihre Welt wieder funktioniert. Ich bin es so leid. Meine Verzweiflung ist so groß und niemand sieht es. Es sind keine Zeichen von Vereinsamung zu erkennen. Ich halte soziale Kontakte aufrecht und verlassen das Haus. Es funktioniert und niemand merkt es. Nur für mich funktioniert es nicht mehr. Ich schaffe es nicht. 2013 am 13 Mai Montags hab ich mich das erste mal wegen mobbing Beschwerd. Der Chef hat mir den Mund verboten ich dürfte nicht sagen und musste weiter machen wie bisher. Es wurde nichts unternommen und das wird es jetzt auch nicht. Er mobbt immer weiter. Es ist so unerträglich. Ich bin so müde davon. Es macht mich so hilflos und ich kann nichts dagegen tun. Ich muss das alles jeden Tag ertragen. Ich hab von dem ganzen die Nase gestrichen voll. Es tötet mich von innen heraus. Ich bin es leid.