Archiv der Kategorie: Uncategorized

Wie geht mir?

Ich bin… Ich fühle mich grässlich. Ich versuche mir immer wieder zu sagen, Christa alles wird gut. Ich… Ich hab mich so bemüht es nicht zuzugeben, wisst ihr? Ich will nicht das sich alle auf mich stürzen und sagen, siehst du? Du schaffst das nicht. Es ist nur so… Unglaublich belastend. Manchmal will ich einfach nur schreien. Du… Du kannst mir nicht helfen. Für dich läuft es gut oder? Siehst du das denn nicht? Du kannst mir nicht helfen. Niemand! Ich dachte wir bekommen das irgendwie hin. Weißt du, die Wunde würde verheilen. Das ist die Realität. Und wir kriegen sie nicht unter Kontrolle, sie hat die Oberhand. Und es geht einfach immer weiter oder? Ich habe viel verdorben. Meinetwegen sind soo viele mies gelaunt. Dir geht es nicht gut meinetwegen. Ich war zu lang einfach still.

Ein Abschied

Hallo meine lieben, heute ist ein guter Tag. Hm trotzdem habe ich ein Problem. Ich habe eine todes sucht und ich mache alles kaputt. Im Grunde liegt gerade alles in Trümmern. Tja und nur ich bin schuld daran. Mir passt das alles nicht. Ich bin auch garnicht stark genug dafür. Wenn man es genau nimmt Platze ich gerade. Es ist schrecklich, mein halt bricht weg. Ich weiß nicht was ich tun soll. Nur eine Sache weiß ich und die ist nicht gut. Ihr kennt diese Sache. In der nächsten Zeit wird es keine weiteren Einträge mehr geben mir fehlt einfach die Kraft dazu und ich finde so zur Zeit keine Antworten. Ja ich bin am verzweifeln xoxoxo

Bald

Hallo ich stehe ganz kurz vor meinem nächsten Selbstmord Versuch. Ich bin 50 km gefahren nur um mit jmd zu reden. Ich bin völlig am Ende. Der Welt wird es viel besser gehen ohne mich. Niemand wird sich dann mehr über mich aufregen. Ich bin einfach weg. Keiner bekommt mehr Fragen gestellt deren Antwort ich nicht verkrafte. Mir fällt nur 2 Personen ein die mich wirklich vermissen werden. Die wichtigste Person wird mir leider Folgen und das wissen ist das schlimmste. Aber ich bin dann frei 🙂 

Ich kann nicht mehr.

Scheiße es tut so weh. Aber es ist das leben. Sie denken es geht mir besser, tut es aber nicht. Es ist alles total aus dem Ruder gelaufen. Ich gebe niemandem die schuld. Was ich bin, ist krank das weiß ich. Das ich dir früher nicht die Wahrheit gesagt habe, tut mir furchtbar leid. Deswegen war ich ja noch depressiver. Das Geheimnis hat mich förmlich zerquetscht. Weißt du denn wie das ist, ein teil von sich zu verstecken? Besonders einen den man hasst. Es mag vielleicht verrückt klingen, aber erwischt zu werden, ist echt befreiend. Und zwar weil das verstecken aufhört. Also ich brauche Hilfe. Ich will endlich diese Gedanken aus dem Kopf bekommen. Es ist fruchtbar. Kurz es ist krank. Ich hasse es, aber ich finde es auch schön. Es hat alles in mir zerrissen. Ich habe nur diesen einen Gedanken. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich will Tod sein. Ich fühle mich verloren und allein. Ich bin allein. Ich kann nicht schlafen. Andauernd spüre ich diesen brennenden Schmerz, er zerfrisst mich. Alle hassen mich aber sie haben es geschafft jetzt hasse ich mich auch. Ich möchte schlafen für immer. Diese leere in mir ist unerträglich. Mir geht es nicht gut. Niemand kann mir helfen, weil Niemand mich töten will. Ich will nur sterben. Ich bin ne Zeitbombe. Eines Tages werde ich explodieren. Bye C

Einschlafen und… dann ist es vorbei.

Bitte hilf mir. Ich denke schon wieder daran mich Umzubringen. Es ist einfach so, 2 Tage sollten genug sein. Ich bin mit den nerven fix und fertig und ich weiß nicht mehr weiter. Eine Sache weiß ich genau ich will es nicht mehr. Gift scheint mir am einfachsten. Das werde ich nehmen dann einschlafen und… dann ist es vorbei. Es ist ganz einfach das Monster wird mich niemals in ruhe lassen. Es ist egal wie sehr ich mich bemühe ich kann es nicht aufhalten. Das Monster will das ich es tue. So oder so es tötet mich. Du verstehst nicht wie hart das für mich ist. Mein letzter versuch ist noch keine 9 Monate her und mir hat immer noch keiner geholfen. Das wird sich nie ändern. Es interessiert auch keinen.  Sagt man was wird man seltsam angesehen, also lernt man das richtige zu sagen. Ich lüge und alle um mich sind glücklich, alle außer mir. Ich hasse es noch immer am leben zu sein. Es tut so verdammt weh und es ist alles sinnlos. Du willst wissen was ich vor hab? Frei sein hab ich vor. Tod ist alles erträglicher. Wir sterben von dem Moment an, wo wir geboren werden. Es ist ein Gefühl der leere in mir  es ist kalt. Jetzt ist jetzt und jetzt ist alles scheiße. Ich vermute du hasst mich jetzt weil ich dich letztes Jahr angelogen hab. Aber ich will immer noch sterben. Es war eine ganze Zeit gut nichts was mich störte, aber heute -.-

Wer entscheidet das man leben muss? 

Die Hoffnungslosigkeit drückt so fest das ich nicht atmen kann!!!

Ich muss mir einreden, dass ich glücklich bin. Aber richtig glücklich bin ich nicht. Wenn ich versuche das zu ändern, wenn ich versuche mich zu erinnern. Wie sich Glück früher angefühlt hat. Dann kann ich das nicht. Ich fühl keine Freude, ich fühl mich nicht inspiriert. Ich fühl nichts. Deine Augen funkeln heller, als der schönste Rubin. Ich bin gefangen, in dieser Melancholie! Vielleicht ist das mein letzter Tag. Der letzte Tag, dieses Lebens was so ätzend war! Schatz sag mir, bist du jetzt glücklich wie es ist? Ich bin alles. Doch glücklich bin ich nicht. Ein Gefühl das mich zerfrisst, so tödlich wie Gift!!! Ich will mich nur einrollen und nie wieder aufstehen. Die Sinnlosigkeit des Seins ist mir so bewusst. Es gibt keinen unterschied, überhaupt keinen, ob ich atme oder nicht. Eine Hand voll Menschen wären für eine Sekunde traurig das war es. Vielleicht ist es mein letzte Tag. Ich hab aufgegeben du hast mir nie gesagt wofür ich leben soll. Also hab ich auch keinen Grund mehr zu Leben. Wenn du down und verzweifelt bist, weil alles grau ist aus deiner Sicht. Wenn du auf die Frage: Wie geht es weiter? Sagst: Weiß ich nicht… aber bitte bleib noch ein kleines bisschen! Wenn dein Herz so schwer ist, dass du den Schmerz schon bewunderst. Wer ist tatsächlich da um dich zu heilen? Ich fühle so -.- für mich ist niemand da um mich zu heilen… Ich zwinge mich zum Lächeln Ich will wieder ATMEN können, doch es drückt so schwer auf mir… Es macht mir angst. Dieser wachte zustand kann ich kaum noch ertragen. Ich warte auf das Sterben.

Manche brauchen keine Waffen, sie benutzen Worte!

Ich halte diese soziale Isolation nicht mehr aus dieser Psycho Terror muss aufhören aber er wird nie aufhören ich werde immer ausgeschlossen und geschnitten von den anderen. Tja und alles was ich mache wird kritisiert und das noch nicht mal konstruktiv. Ich bin einfach fertig. Helfen wird mir niemand. Aber so ist es eben ich soll einfach denken leck mich und in Paar Stunden ist es vorbei. Ihr könnt euch das nicht vorstellen wie schlimm und schrecklich das ist und das alles muss ich jeden Tag ertragen. Ich kann einfach nicht mehr.
FLIEGEN UND FREI SEIN
Ich werde es auch nicht schaffen das weiß ich. Die Ironie ist das mir auch niemand helfen will. Ich bin die Verliererin. Das macht mich alles so müde und kalt. Ich empfinde garnix mehr. Mir ist alles so gleichgültig. Ich wünschte es wäre ende Juni vorbei gewesen. Leider muss ich das hier ertragen. Ich will einfach nicht mehr. Es ist schrecklich. Mein Körper wäre gerne gestorben, aber man hat mich zurück geholt.