Archiv für den Monat April 2015

Ich hab TITTEN!!!

Er und sie gehören zusammen. Das hab ich immer gedacht. Nun dieser Deckel passt mir nicht. CUT und ich wir gehören zusammen. Aber sie ist weg. ER war für kurze zeit mein Licht. Jetzt ist es erloschen und ich bin immer noch in der Dunkelheit. Tja er ist wie 90% meines Umfeldes NICHTS besonderes. Ich schäme mich dafür das ich mich IHM geöffnet habe. ER hält mich für dumm!!!! Das kann ich ihm nicht verzeihen. So ist es ich bin nur mit meinen Titten durch Leben gekommen. Man kann sich gar nicht vorstellen wie weh das getan hat. Von Menschen die ich nicht mag bin ich es gewohnt das sie mich für dumm halten. Hab es mein ganzes Leben immer und immer wieder gehört. Aber von einem Menschen dem ich mein Herz schenkte das ist hart. Ich bereue 2 dinge so sehr in meinem Leben. Vor sehr vielen Jahren hab ich meine Große liebe gehen lassen. Ich hab ihr sehr weh getan. Die andere Sache die ich bereue ist das ich mich jmd geöffnet hab der es definitiv nicht wert war. Ich hätte mich niemals öffnen dürfen. Jetzt hab ich den Salat ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll. Ich war glücklich hab eine schöne Wohnung gefunden wo ich nächste Woche den Vertrag unterschreiben soll. Am 1.5 wäre ich frei gewesen. Jetzt will ich das alles nicht mehr. Ich gebe es einfach auf. Tja dann muss ich eben anfangen den Scherbenhaufen zu Kleben und schauen was noch passt. Ich habe sooo viele gute Eigenschaften aber die reichen wohl nicht. Vielleicht überwiegen ja die schlechten? Man wird eh nur auf die Titten reduziert. Seit Jahren hab ich nicht mehr gehört das ich dumm bin. Das gestern zu hören war echt schlimm. Es war der Knackpunkt vor dem ich solche angst hatte, aber jetzt ist es egal. Manche Dinge sagt man nicht und ich werde eine Sache auch nicht mehr sagen. Ich werde lächeln und schweigen aber niemals verzeihen. Wie könnte ich das auch verzeihen? Ich vermisse meinen Ruhe Pol, aber ich hab ihn vor 5 Jahren stehen lassen weil er mir eine Sache nicht sagen konnte. Es macht mich wütend das ich mich selbst verloren habe. Ich hab irgendwann aufgehört an mich selbst zu glauben. Das war auch oki, weil genug Menschen an mich glaubten, aber jetzt glaubt keiner mehr an mich. Wie sollte ich selbst an mich glauben, wenn ich mich doch eigentlich verachte. Ach stimmt ja ich komme ja mit meinen TITTEN durchs leben. Das hat mich zerstört. Warum sollte ich jemals noch mitfühlend sein? Warum sollte ich nett sein? Warum sollte ich das Gute in mir bewahren? Warum sollte ich noch weiter offen für alles sein? Warum? Das bringt doch alles nix mehr. So komme ich nicht weiter.
Cut wir gehören zusammen wie Feuer und Wasser. Irgendwann treffe ich dich wieder, ich liebe dich du bist meine beste 🙂 ich hab kein Plan wie es weiter gehen soll, aber ich hab ja Titten damit wird es ja wohl gehen. Hätte nie gedacht das er so ist wie die meisten. Ich dachte ER wäre besser. Nun ist es so das ich die schlechte in diesem Szenario bin und das hab ich mir selbst zuzuschreiben. Leider war ich wild und willig da kann man niemandem einen Vorwurf machen.

xoxo c

Advertisements

Fliegen und Frei sein!!!

Hallo Leser

Ich will fliegen und frei sein niemand versteht es. In mir geht soooo viel vor, aber es interessiert niemanden. Klar ich weiß warum, weil ich allein bin. Ich kann nicht mehr in den Spiegel sehen, weil ich mich selbst verraten habe. Man sagt über mich das ich ein Sadistisches Miststück bin und ja das stimmt. Ich liebe es mich selbst zu quälen, den dann spüre ich mein Blut und weiß es ist noch warm. Die Welt ist besser dran ohne mich. Mein Leben ist es nicht wert gelebt zu werden. Ich kann es auch nicht. Es ist nun mal so das ich mich leer fühle. Der Kummer zerfrisst mich von innen heraus. Tja und ich merke das ich völlig überflüssig bin. Es wird niemanden stören, wen ich weg bin. Nichts was mich noch hält, weil niemand was tun kann. Ich bin gelähmt von mir selbst. Wie ich mich sehe? Im Moment als HURE!!! Nichts ist mehr da was mich ausmachte. Meine ideale sind alle verloren gegangen. Ich hasse mich so sehr und das mit recht. Dabei hab ich nur einen Wunsch das diese leere die mich umhüllt einfach verschwindet und ich was gutes fühle. Ich wünschte mir das die Gans mich damals auch abgetrieben hätte so wie meinen Bruder. Das ist das ENDE es ist vorbei. Es ist soweit und ich akzeptiere es. Ich bin allein und es wird immer so sein und ich weiß nicht warum ich warten soll. Wünscht sich jmd das ich noch warte? Ich bin nicht glücklich!!! Vielleicht hab ich mir das Unglücklich sein zur Lebensaufgabe gemacht. Es gibt viele arten zu Fliegen und ich entscheide mich jetzt für eine. Ich glaube nicht das es jmd stört. Vor drei Tagen wurde ich gefragt warum ich weiß das der tot besser ist und warum ich glaube das ich von meinem Körper und meinem Bewusstsein nach meinem tot getrennt bin? Fliegen ist wie reinen Sauerstoff einzuatmen. Wen es gleich bleiben sollte lass ich noch mal los so lange bis das ich FREI bin. Es ist nichts wichtig für mich nur das ich endlich frei bin. Ich fühle mich gefangen. Diese Gefangenschaft will ich einfach nicht mehr. Ich will hier liegen und warten das ich frei bin. Täglich muss ich Roboten gehen und den Rest der zeit warte ich das ich frei bin. Gibt es überhaupt etwas wofür es sich lohnt zu Leben? Kann mir jmd einen guten Grund nennen was es lebenswert macht?

xoxoxo SG

Scheiße!!!
Ich fühle mich hilflos. Alles ist merkwürdig und ich habe nur einen Gedanken. Das macht mich fertig. Ich denke nur an das fliegen. Ich kann an nichts anderes mehr denken. Die verlockung wird von Sekunde zu Sekunde immer größer. Jetzt wo mir klar geworden ist das ich allein bin. Es wird immer mehr zur Option. Hab mir jetzt auch einen Stein und ein Seil besorgt. Ich hab keine Angst wenn Ich daran denke. Der Gedanke macht mich glücklich. Ich will einfach nicht mehr nur niemand hört mir zu. Was macht man wenn man nichts mehr zu verlieren hat? Ich habe nichts mehr zu verlieren. Mich selbst hab ich schon verloren und sonst gibt es nichts mehr was ich verlieren kann. Ich habe ja nichts. Doch ich habe die Traurigkeit die ganz tief in mir sitzt. Es sind Narben so lange her aber immer noch so tief das sie mich auseinander reißen wie Papier. Ich ertrage das alles nicht mehr und ich will nicht mehr. In dieser Sache versage ich maßlos.

Xoxo c