Archiv für den Monat November 2012

Die Spitze vom dunklen Abgrund

Ich schreibe diesen Text nicht um Aufmerksamkeit zu bekommen, sondern für mich weil ich hoffe das es mir helfen wird.

Ich kann nicht mehr!!!! Es tut so weh, es tut immer weh. Man sagt die Zeit würde alle wunden heilen doch das leben fügt einem manchmal wunden zu, die so tief gehen dass sie niemals heilen. Und im laufe der Zeit immer nur tiefer und tiefer werden. Ich hab das Gefühl keinen Platz auf dieser Welt zu haben und ich fühle mich einsam. Wenn ich den Menschen aus meiner Umgebung sagen würde wie es mir geht würde ihnen das Angst machen. Sie würden mich die ganze Zeit beobachten. Sie würden es nicht verstehen. Weshalb bin ich nicht glücklich? Vielleicht weil ich in die falsche Richtung denke – so schwarz, so dunkel. Keine Ahnung!!! Im ernst ich bin so angekotzt von mir selbst, wie noch nie in meinem leben. Was schlägst du vor? “Du brauchst Hilfe, die ich dir nicht geben kann.” Niemand kann mir helfen!!! Ich kann nicht mehr. Wieso versteht niemand wovon ich Rede? Was ist wenn ich es nie schaffe? Depressionen sind schwer zu heilen und die Therapie ist langjährig. Ich habe die Nase gestrichen voll davon! Man will mir einreden, das ich mich anders fühlen soll, als ich mich fühle! Nehmt ihr an, ich würde das nicht gerne tun? Nehmt ihr an, ich würde nicht alles dafür geben? Dafür Gefühle zu haben, glücklich zu sein, traurig wütend, irgendwas?! Ich… ich fühle nichts! Weißt du wie das ist? Es ist, als ob man nichts schmeckt! Als ob man sich nur erinnern kann, wie etwas schmeckt. Als würde man Schokolade riechen können, aber auch nicht mehr! Es ist kein Geschmack auf der Zunge. Glaub mir – ehrlich ich möchte Gefühle zeigen können! Nur… bin ich innerlich tot!!! Ich verwese von innen heraus! Ich wünschte es gäbe eine Pille oder irgendwas womit man das heilen könnte. Aber das gibt es nicht!!! Ich werde mich daran erinnern, wie hilflos ich war. und daran, wie ich mir meine Lunge aus dem Hals schrie, bis ich völlig heiser war. Ich hab gehofft und gebetet, das jmd kommt und mich befreit!!! Aber niemand kam! Und dann kommt dieser unsagbare schmerz und ich spüre, wie sehr mein Herz darunter leidet. In diesem Moment frage ich mich, ob ich gerade sterbe und ein teil von mir wünscht es sich! Und das alles muss ich fast jeden Tag ertragen. Denkst du wirklich das ich das ertragen kann? Ich, ich will nicht mehr, ich will sterben! Ich kann nicht verstehen, warum ich mich nicht einfach selbst umbringen darf. Damit dieses Gefühl endlich aufhört! Wird es wirklich besser? Oder vergräbt man es tief? Ich verliere den halt. Ich habe Angst Riesen Angst. Ich erzählte heute wieder eine andere lüge und ich hab es durch den Tag geschafft. Niemand sah durch meine Spielchen. Ich wusste die richtigen worte zu sagen wie, es geht mir gut. Oder ich fühle mich toll. Aber ich weiß das das nicht stimmt. Meine Welt hier bricht auseinander. Ich will laut schreien, denn niemand hört mir zu. Die Erinnerung bleibt immer bestehen. Die kann man nicht einfach löschen. Ich frage mich häufig ob es ein mittel gibt, gegen die Sehnsucht nach einem geliebten Menschen. Es ist schwer jmd zu verlieren. Wie es mir gerade geht? Naja ich weiß nicht….. ich lebe noch, aber meine Suizidgedanken auch. Warum glaubst du das ich wichtig bin? Dämliche Frage…. genauso könntest du fragen, warum ich denke, dass ich unwichtig bin. Also vergiss die frage. Meiner Meinung nach wäre die Welt besser dran ohne mich. Wenn ich mich umbringe, muss ich mich selbst nicht mehr aushalten. Was ist nur aus mir geworden? Du bittest mich, nicht aufzugeben, aber das ist verdammt schwer. Weißt du, ich habe Angst vor dem Leben aber keine vor dem Tod. Ich bin allein und so wird es immer sein. Ich fühle mich komplett daneben, so wie jetzt bin ich nicht. Wie konnte ich dieser Mensch bloß werden? Mein Leben ist eine einzige lüge. Ich halte nichts von mir ich hab keinerlei Selbstbewusstsein. Ich spiele meine Rolle ich Übertreibe meine Rolle nur weil ich gut da stehen will. Ich bin kein obermacker, auch wenn ich gerne so tu. Ich bin hilflos und allein. Es ist niemand für mich da. Zum Teil weil es andere einen dreck interessiert wie es anderen Menschen geht. Das ist selbstschutz. Auf der anderen seite stoße ich alle weg die mir helfen wollen, weil ich niemandem traue. Ich traue nicht mal mir selbst. Ich weiß nicht wie man jmd vertrauen kann. Ich probiere es, immer wieder. Ich kann nicht mehr. Stellt mir die fragen die ich beantworten kann und nicht die fragen wo ich weiß das ich lügen muss. Ich will gehen denn mich hält nichts mehr. Ich weiß das ich nicht mehr lange hab. Mir tut es leid für die die zurück bleiben werden, aber ich werde auf euch warten egal wo ich dann bin. Dann wird alles gut ich hab keine Angst nur wenn ich noch zu lange weitermachen muss davor hab ich sehr viel Angst.

Das sind nur ein Paar der Gedanken die ich habe die Spitze sozusagen da ist noch viel mehr was mich quält. Nur ich kann nicht mehr weiter darüber texten es tat gut auch wenn es niemand liesst.

Bis dann ich wünsche euch einen hellen Tag.
Lg :-*

Advertisements

Einmal mit dem Rucksack durch den Amazonas!!!!!

Nun meine Lieben kennt ihr das auch?
Ich wäre gerne frei….
Es ist schwer zu erklären. Ich meine damit nicht das ich gerne singel wäre, oder gerne ohne Verpflichtungen wäre. Nein!!!! Ich will das Gefühl der Freiheit spüren. Seit einiger Zeit hab ich eine Vision von Freiheit. Drei oder vier Wochen lang mit dem Rucksack durch den Amazonas Spazierengehen. Ohne alles was die unsere Zeit mitsich bringt. Keine Technik, kein Strom einfach nur Natur. So eine kleine Gruppe so maximal 6 Personen und jemand der uns führt durch dem Amazonas. Ich stelle mir das spannend vor, aber es würde mich reizen. Es müsste aber normales essen geben. Obwohl das auch interessant wäre…. was bedeutet für euch ,,einmal Freiheit zu spüren,,? Ich setze das auf meine liste was ich einmal gerne tun würde in meinem Leben. Somit habe ich jetzt ein Ziel was ich gerne schaffen würde.
Lg :*